Flyeraktionen gegen Nazi-Läden

Laut einem Artikel auf Indymedia haben Antifaschist_innen in Solidarität mit unserer Kampagne vier rechte Geschäfte aus der Deckung geholt. Wir dokumentieren hier den Text zu dieser schönen Aktion. Die Flyer sind auf Indymedia zu finden.

“In Schleswig-Holstein wurden vier rechte Geschäfte mittels Flyern in ihrer Nachbarschaft thematisiert. Schwerpunkt war Neonazi-Infrastruktur, der bis jetzt wenig oder gar keine öffentliche Aufmerksamkeit galt.

Getroffen hat es den “Norddeutschen Billardservice” des Neonazis Lars Bergeest in Cismar, den Personal Trainer und Neonazi Tim Bartling in Neumünster, den “Support Wear”-Versand von Matthias Kussin in Kiel und den “Sturm18”-Versand von Marco und Yvonne Eckert in Grube.

Die Aktionen sind ein solidarischer Beitrag zur Kampagne An die Substanz.

Weitere Informationen über die rechten Geschäfte sind den angehängten Flyern zu entnehmen.

Nazis in die Pleite treiben!

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.