“Polenschlüssel”-Betreiber Alexander Hardt muss in den Knast

Laut La Quimera wurde der Hauptakteur von “PLS Werkzeuge”, Alexander Hardt, zu einer einjährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Abwesenheit von Hardt auf das Geschäft auswirkt, vermutlich werden die schon in Stellung gebrachten Kieler Neonazis Tobias Schulz und Timo Räwel verstärkt die Verantwortung übernehmen. Noch nicht abzusehen ist die Rolle Peter Borcherts, dessen Haftentlassung bevor stehen dürfte und dessen Name bei der Eröffnung von “PLS Werkzeuge” am Vinetaplatz in Kiel auf dem Briefkastenschild stand.

Hintergründe zu “PLS”: hier.

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.